Auf der Suche nach den aktuellsten REAL Prospekt Angeboten?

Real Angebote

Wollen Sie wissen, was die besten und neuen Angebote und Schnäppchen sind, die es diese Woche bei Real im Angebot gibt? Dann sind Sie hier genau richtig.

Sparen Sie sich die Zeit das ganze Internet nach passenden Angeboten zu durchsuchen. Sparen Sie sich ebenfalls die Zeit, zum Briefkasten zu gehen und zu hoffen, dass der neue Prospekt von real bereits eingetroffen ist. Stattdessen können Sie hier völlig bequem nach den aktuellen Angeboten Ausschau halten.

Egal ob auf dem Tablet, dem Smartphone oder dem PC. Blättern Sie einfach genüsslich durch die aktuellen Angebote von real. Sobald die neuen Angebote veröffentlicht werden, können Sie diese hier einsehen. Lassen Sie sich kein Schnäppchen mehr entgehen. Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Angebote, sowie auch die Angebote der Vorwoche. Durch einen Klick auf das Prospekt-Bild öffnet sich die gewünschte Broschüre. Stellen Sie sich vor, wie viele Angebote Sie sich schnappen können, wenn Sie die erste Person sind, die hier davon erfährt und sich sofort auf den Weg in die nächste real Filiale macht um dort zuzugreifen.


Real Angebote Dieser Woche

Real Prospekt
Im Prospekt Blättern
Woche 47
Angebote ab Montag 19.11
bis Samstag 24.11

Real Angebote Letzter Woche

Real Prospekt
Im Prospekt Blättern
Woche 46
Angebote ab Montag 12.11
bis Samstag 17.11

Die Handelskette real ist zurzeit mit 282 Standorten in Deutschland vertreten und betreibt kräftig Werbung in eigener Sache. Der Discounter, welcher weit über den Bereich der Lebensmittel hinausgeht, hat ein eigenes Prospekt. Dieses Prospekt zeigt die Angebote der Woche aus Food- und Non-Food-Bereichen. Auf der ersten Seite dieses Prospekts ist das erneuerte Logo oben links mit dem Slogan „Einmal hin. Alles drin.“ zu sehen. Die ersten Angebote und eventuell gerade stattfindende Gewinnspiele wecken das Interesse auf mehr, welchem auf den Folgeseiten Genüge getan wird. Blättert man nun weiter, wird deutlich, wieso reals Slogan „Einmal hin. Alles drin.“ ist. Während die Prospekte anderer Discounter in der Regel über ungefähr 20 Seiten verfügen, sind es bei real über 50! Eine derart riesige Produktvielfalt braucht nun mal ihren Platz. Dabei sehen Leser im Prospekt zuerst den Lebensmittelbereich. Anschließend folgen die Drogerie und saisonale Ware wir Grill- und Gartenmöbel. Auch an Kleidung mangelt es nicht.

Was ist real?

Bei real handelt es sich um eine Handelskette, die in den Händen des Konzerns Metro AG ist. Das heutige real entstand 1992 aus dem Zusammenschluss zahlreicher einzelner Unternehmen. Diese hatten zuvor jahre- oder jahrzehntelang erfolgreich in ihren Regionen gewirtschaftet. In den Folgejahren expandierte real stark und konnte zwischenzeitlich Standorte in Osteuropa und der Türkei bis hin zu Indien vorweisen. Diese wurden aber aufgrund sinkender Umsätze und dem Schwerpunkt auf den deutschen Markt bis 2014 alle geschlossen.

Probleme und Skandale

reals Laufbahn ist  eine Berg- und Talfahrt. Für die Täler und die Schließung zahlreicher Märkte ist zum großen Teil ein Hackfleisch-Skandal aus 2005 verantwortlich. Über das Mindesthaltbarkeitsdatum hinaus abgelaufenes Hackfleisch verpackten zwei Angestellte neu und gaben es zum Verkauf aus. Dieser Vertrauensbruch ließ sich erst nach und nach im Laufe des nächsten Jahrzehnts beheben. Zudem wiesen die real-Märkte wegen ausbleibender Modernisierungen sinkende Umsätze auf, die das Unternehmen langfristig belasteten. Doch dies änderte sich mit umfassenden Restrukturierungen.

 

real mit neuen Konzepten und Strukturen

Der Prospekt gibt sehr gut wieder, wie sich real mittlerweile definiert: Seit den Restrukturierungs-Maßnahmen bemüht sich real darum, Moderne mit Tradition zu verbinden. Demzufolge hat die Überschrift auf den Folgeseiten nach der ersten Seite des Prospekts Symbolcharakter: Der beste Wochenmarkt. So bezeichnet sich real und bemüht sich darum, bei Kunden jene positiven Gedanken an einen Wochenmarkt hervorzurufen: Frische, Qualität, Vertrautheit, Regionalität.

Genau darauf ist auch das weit verbreitete neue Konzept reals ausgerichtet, welches unter dem Namen Meistermetzger-Konzept bekannt wurde. Mittlerweile sind die frischen Fleischtheken und Obst- und Gemüseabteilungen immer mehr zum Aushängeschild reals geworden. real ist ein Discounter, der nun auch in Bezug auf Qualität der Lebensmittel neue Maßstäbe setzt.

Auch in Sachen technologischer Fortschritt kommen Akzente von real. Hierzu beitragen sollen Selbstbedienungskassen. Diese sind ohne Kassierer, dafür aber mit einem Mitarbeiter, der die wichtigsten Abläufe überwacht. So ergibt sich ein Einsparpotential bei der Arbeitskraft.

 

Was macht real für die Qualität?

Um die Qualität seiner Lebensmittel zu sichern, unterwirft real diese strengen Qualitätskontrollen. Diese Kontrollen unterliegen einem eigenen System, jedoch ist ein externes Institut für die Prüfung verantwortlich. Zudem finden regelmäßig Schulungen für die Mitarbeiter statt. Diese tragen dazu bei, dass in Bereichen der Temperatur, Warenfrische, Hygiene und Ordnung stets eine qualitative Kontrolle stattfindet.

Außerdem bekommen Schweinefleisch und frisches Geflügel das QS-Siegel verpasst. Dieses Siegel gewährleistet Qualität auf sämtlichen Wegen, die das Nahrungsmittel beschreiten musste. QS-Siegel unterliegen strengen Richtlinien. Ein Lebensmittel, welches dieses bekommt, schenkt dem Kunden Transparenz im Herstellungsprozess und weckt das Vertrauen.

Die Eigenmarken

Das Angebot von real wuchs mit der Zeit immer mehr. Dazu beigetragen haben auch die Eigenmarken, die seit 2008 im Sortiment sind. Neben der Billigmarke TIP etablierten sich auch die Marken real Quality, real BIO und real Selection. Diese garantieren Abwechslung aus eigenem Hause. Mit real BIO fing real an, auf die zunehmenden Wünsche der jetzigen und kommenden Generationen nach mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein einzugehen. Mit real Selection setzt sich real zum Ziel, auch qualitativ hohe Ansprüche von Kunden abzudecken. Die eigenen Marken Wunderbärchen und Sôi spezialisieren sich auf Kinderware bzw. Pflegemittel.

Für Schlagzeilen unter reals Eigenmarken im Sortiment sorgte eine Marke ohne Namen. Diese bewarb real mit „Ohne Schnickschnack. Ohne Teuer“. Sie stellt eine komplett neue Tiefpreis-Grenze dar. Als ca. 20 Produkte dieser Marke auf den Markt kamen, spekulierten Experten auf einen Preiskrieg mit dem Discounter ALDI. Dieser hatte nämlich bis dato die Tiefpreise vorgegeben. Die Kampfansage reals mit noch günstigeren Produkten führte zwar nicht zum Handelskrieg, sie hat aber noch bis heute Bestand.

 

Online-Shop

Noch umfangreicher als das Prospekt ist der Onlineshop von real unter der Domain real.de. Hier finden Kunden ein weitaus größeres Angebot. Was im Markt vor der Haustür nicht erhältlich ist, ist beim Onlineshop kein Problem! Hat der Kunde seine Auswahl im Onlineshop getroffen, kann er sich die bestellten Artikel zum real-Markt seiner Wahl liefern lassen. Die Lieferung und Abholung erfolgen schließlich kostenlos. Kunden können auf zehn verschiedene Arten bezahlen. Dazu gehört auch eine 0%-Finanzierung. Besonders auffällig sind auch zwei Services, die real im Online-Shop bewirbt: Fotos und Ökostrom. Persönliche Fotos kann man bei real auf Leinwände bringen oder auf andere Textilien drucken lassen. Bezüglich des Ökostroms lassen sich bei real Verträge von besonders umweltbewussten Menschen abschließen.